bauhaus-shop

1893 - 1965
nach dem besuch des muster gymnasiums, einer musischen schule in frankfurt am main, studierte er malerei und kunsthandwerk an der debschitz schule in münchen. 1920 wurde er schüler am bauhaus in weimar. seine gesellenprüfung absolvierte er 1921 im kupferdruck und wurde gleichzeitig schüler in der grafischen druckerei des bauhauses. 1922 ist er zum gesellenvertreter befördert worden, 1924 legte er schließlich seine prüfung in lithografie und steindruck ab.
nach dem vorbild von kurt schwerdtfegers reflektorischen farblichtspielen entwickelte er die sogenannten 'farblichtmusiken'. 1936 emigrierte ludwig hirschfeld-mack nach england und lehrte kunst und werken. 1940 wurde er als feindlicher ausländer nach australien deportiert. er erwarb die australische staatsbürgerschaft und nahm er seine lehrtätigkeit an der unversität und leiter der kunstschule in melbourn auf.
sein optischer farbmischer wird als original bauhaus modell reproduziert und ist veranschaulicht beispielhaft seine interdiszipläre arbeit in den bereichen musik, grafik und bildende kunst.
  • Anzeige
    • bauhaus optischer farbmischer

      bauhaus optischer farbmischer
      design ludwig hirschfeld-mack 1924
      kreisel aus ahornholz, 7 farbscheiben aus bedrucktem karton
      Ø 10 cm, 123 g

      €43,00 Inkl. MwSt.; zzgl. Versandkosten

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

© Copyright 2017 bauhaus-shop - Powered by Lightspeed - Theme by totalli t|m e-commerce
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »